Die Salzburger Metzgerküche

Vom Metzger persönlich

„WEIL‘S BESSER SCHMECKT,

wenn man weiß, wo es herkommt.“

Walter Bankhammer wuchs in einer Metzgerfamilie auf. Schon als kleiner Bub war er nah dran – an den natürlichen Abläufen von Schlachtung und Verarbeitung von Tieren. Traditionelle Salzburger Fleischgerichte gehören seit jeher zu seinem Alltag. Nicht erst heute schaut er mit Argusaugen auf die Qualität des Fleisches. Als Metzgermeister kennt er sich aus. Und kauft natürlich nur bei Betrieben seines Vertrauens.

Es ist uns wichtig, die Betriebe wo wir einkaufen persönlich zu kennen. Ihre Einstellung zur Tierhaltung und zur Natur sind für uns wichtig. „Heute wissen wir Menschen oft nicht mehr, wie Fleisch eigentlich schmeckt. Gutes Fleisch braucht wenig, dafür die richtigen Zutaten“, legt Walter Bankhammer besonderen Wert auf die richtige Zubereitung von gutem Fleisch.

 

„Ein gutes Fleisch zu kaufen ist das eine. Über Generationen verfeinerte Rezepte zu haben, das andere.“

 





Es gibt nicht nur einen

Die Rede ist vom Schweinsbraten, eine Empfehlung vom chef.

AUS DER SCHULTER

kräftiges, klassisches Fleisch für Braten, eher mager

 

VOM SCHOPF

leicht mit Fett durchwachsen, saftig, aromatisch

 

VOM HOHEN KAREE

schöne Fettabdeckung

 

 

 

SURBRATL (gepöckelt)

vom Bauch, saftig und durchzogen

 

SURSTELZEN (gepöckelt)

die besten Stelzen überhaupt – gibt es nur am Freitag

 

Bierempfehlung

Augustiner Edelstoff

 

 


Beliebte Gaumengaudi